Home»News»1. internationales Filmfest homochrom in Köln

1. internationales Filmfest homochrom in Köln

0
Shares
Pinterest Google+

Im November 2009 startete die monatliche Filmreihe homochrom in Dortmund. Kinos in Bochum, Köln und Oberhausen übernahmen bald das ausgewählte Programm aus exklusiven NRW-Premieren, Previews und Klassikern. Zuletzt kam im Februar die Landeshauptstadt Düsseldorf zu den homochrom-Spielorten hinzu. Im November 2011 feiert homochrom das zweite Jubiläum, doch vorher kündigt sich etwas Großes an: Filmreihe goes Filmfest.

21-23.10.2011: 1. internationales Filmfest homochrom, Filmforum NRW, Köln

Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Jürgen Roters öffnet sich Ende Oktober der Vorhang für 12 queere Filmneuheiten, nationale und internationale Gäste, Publikumspreis und Festivalparty.

Hier ein Überblick auf das geplante Programm:

Europapremiere:

TICKED-OFF TRANNIES WITH KNIVES (USA 2010, 90 min, engl. OV)
Vorsicht, die Transen schlagen zurück, ohne mit den dicken Wimpern zu zucken! “Pricilla” trifft auf “Kill Bill” in diesem kultverdächtigen, wenig zimperlichen Mitternachts-Trash-Komödien-Thriller. Sogar John Waters war begeistert.

Deutschlandpremieren:

2 FROGS IN THE WEST (CDN 2010, 105 min, engl.-franz. OV, teils mit engl. UT)
Eröffnungsfilm, Filmpate: Grünes Kino in Anwesenheit von Arndt Klocke MdL, Regisseur und Darsteller Dany Papineau im Online-Q&A. Sie zog aus, um Englisch zu lernen, und lernte das Leben kennen. Lebensphilosophischer Bi-Film mit tollen Wintersportszenen.

DUNNO Y … NA JAANE KYUN (IND 2010, 120 min, engl. OV, evt. dt. UT)
Autor und Darsteller Kapil Sharma evtl. im Online-Q&A. Proteststurm in Indien gegen Bollywoods ersten schwulen Kuss. Ein bewegendes Familienmelodrama – ohne Tanz und Gesang.

THREE VEILS (USA 2011, 100 min, engl. OV)
Darstellerin Angela Zahra wird anwesend sein. Episodenfilm, der eine Kontroverse auslöste wegen der ersten Darstellung einer arabisch-muslimischen Liebesszene zwischen zwei Frauen.

mögliche Deutschlandpremiere:

GOING DOWN IN LA-LA LAND (USA 2011, 104 min, engl. OV)
Wie weit ist er bereit, für seinen Erfolg in Hollywood zu gehen? Der neue Film von Casper Andreas (“The Big Gay Musical”) ist sexy, satirisch und romantisch.

mögliche NRW-Premieren und weitere Filme:

IN THEIR ROOM SF & BERLIN (USA/D 2009-11, 80 min, engl.-dt. OmU)
Regisseur Travis Mathews wird anwesend sein. Intime, fast voyeuristische, aber sehr natürliche Portraits von schwulen Männern in ihren Schlafzimmern in San Francisco und Berlin.

Herbstgefühle – 80 Egunean (E 2010, 104 min, bask. OmU)
Nach mehreren Jahrzehnten begegnen sich zwei Jugendfreundinnen wieder. Werden sie dieses Mal zusammen sein können?

I AM (USA/IND 2011, 71 min, engl.-hindi OF, teils mit engl. UT)
Dokumentarfilm über (hauptsächlich lesbische) Homosexualität in Indien. Die ideale Ergänzung zu DUNNO Y.

LEADING LADIES (USA 2010, 102 min, engl. OV, vorauss. mit dt. UT)
Regisseur Daniel Beahm wird evtl. anwesend sein.

WE WERE HERE (USA 2011, 90 min, engl. OV, vorauss. mit dt. UT)
1€ pro Kinokarte geht an die AIDS-Hilfe Köln. Ergreifender Dokumentarfilm über den Ausbruch von HIV in San Francisco und den Zusammenhalt der Szene. Lief auf der Berlinale und beim Sundance.

Trailer zu den Filmen finden Sie hier: www.youtube.com/homochrom.

Weitere Informationen zum Filmfest finden Sie unter www.homochrom.de.

Previous post

Beim Fernsehen einschlafen

Next post

Two And A Half Men: Ashton Kutcher verdient 700.000 Dollar pro Folge

1 Comment

  1. Karl-Heinz Schmitz
    13. September 2011 at 1:11 13

    wann und wo gibt es denn schon ein detailliertes Programm zum Filmfestival in Köln mit Ort und Uhrzeiten?

Leave a reply

Your email address will not be published.

20 + sixteen =