Home»Musikfilm»Die Rocky Horror Picture Show

Die Rocky Horror Picture Show

0
Shares
Pinterest Google+

Die Rocky Horror Picture Show GB/USA 1975 – Brad Majors (Barry Bostwick, Agent 00 – Mit der Lizenz zum Totlachen) und seine Verlobte Janet Weiss (Susan Sarandon, Der Klient) wollen ihren Freund Dr. Everett Scott (Jonathan Adams, Revolution) besuchen, in dessen Unterricht sie sich das erste Mal getroffen haben. Auf der Fahrt verfahren sie sich in einem Unwetter und haben zudem noch eine Panne. Hilfe erhoffen sich die beiden von den Bewohnern eines Schlosses, an dessen Tor bereits gewarnt wird: “Betreten auf eigene Gefahr” (Lied: Over at the Frankensteins Place). In einem der Fenster des Schlosses sieht man eine seltsame Gestalt.

Der Diener Riff Raff (Richard O’Brien, Flash Gordon), in begeiltung des Hausmädchens Magenta (Patricia Quinn), führt die beiden in den Festsaal, wo sich zu den Klängen von “The Time Warp” eine illustre Partygesellschaft amüsiert. Janet ist dies alles unheimlich, sie will mit Brad das Schloss verlassen. Der Hausherr Dr. Frank N. Furter (Tim Curry, 3 Engel für Charlie) steigt, gekleidet in Mieder, Strapse und hochhackige Schuhe, aus dem Lift (Lied: Sweet Transvestite) und lädt die beiden zu etwas Außergewöhnlichem ein: Bis auf die Unterwäsche entkleidet gelangen Brad und Janet in Furters Labor, wo er ihnen seine Schöpfung Rocky (Peter Hinwood) vorstellt – ein künstliches Wesen, erschaffen um seinem Meister zu dienen. Unerwartet tritt Columbias (Nell Campbell) Freund Eddie (Meat Loaf, Fight Club) ins Bild (Lied: Hot Patootie – Bless my Soul). Der Vorgänger Rockys wird jedoch von Frank N. Furter mit einem Eispickel erschlagen.

Unter den Klängen des verfremdeten Hochzeitsmarsches führt Frank N. Furter Rocky in sein Schlafzimmer, während Janet und Brad in ihre Gemächer geführt werden. Columbia und Magenta verfolgen per Kamera, wie Furter zunächst Janet und später Brad verführt, als Riff Raff über einen Lautsprecher mitteilt, dass Rocky geflohen sei. Janet, verzweifelt über ihr Erlebnis mit Furter, beobachtet auf einem Bildschirm Brad und Frank gemeinsam im Bett. Sie hört ein Wimmern und entdeckt den verängstigten Rocky, den sie in Furters Labor verführt (Lied: Touch-A, Touch-A, Touch Me).

Frank N. Furter bestraft Riff Raff für Rockys Verschwinden, als Besuch eintrifft. Dr. Scott sucht seinen Neffen Eddie und berichtet von außerirdischen Transsexuellen, die offenbar in Furter erkennbar sind. Furter bittet seine Gäste zum Abendessen und serviert Dr. Scott den zerteilten Eddie. Es kommt zu einer Verfolgungsjagd, mit dem Ergebnis, dass Janet, Brad, Dr. Scott sowie Columbia und Rocky von Furter in Statuen verwandelt werden. Frank N. Furter, bereit für die Floor-Show, verschwindet aus dem Labor. Auf einer Theaterbühne erlöst Furter die in Mieder, Pumps und Strapsen gekleideten Columbia, Rocky, Brad und Janet auf der Bühne aus ihrer Starre, als Riff Raff und Magenta in futuristischen Outfits ins Bild treten (Lied: I’m Going Home) und das Spiel nun ihrerseits übernehmen. Sie töten erst Columbia, dann Frank N. Furter und letztlich auch Rocky, der in einer Anspielung auf King Kong versucht, Franks Leiche zu retten. Brad, Janet und Dr. Scott gelingt es das Gebäude zu verlassen. Zu den Klängen von Super Heroes löst sich das Schloss vom Erdboden und fliegt davon.

Genre: Musikfilm
Dauer: 96 Minuten
FSK: Ab 12

Die Rocky Horror Picture Show Trailer



[imdb]0073629[/imdb]

Previous post

Liberty stands still - Im Visier des Mörders

Next post

Star Trek X - Nemesis