Home»Dokumentation»Doku: Der Maya Code

Doku: Der Maya Code

0
Shares
Pinterest Google+

Die Schrift der Maya, deren Ursprünge bis ins erste Jahrhundert nach Christus zurückreichen, entzog sich lange zeit der Entschlüsselung durch die Wissenschaft. Die spanischen Eroberer, die Konquistadoren, hatten fast alle Exemplare der aus Baumrinde bestehenden Bücher der Maya vernichtet. Tausende von Buchbänden voller mysteriöser Hieroglyphen wurden als “Teufelswerk” verbrannt und somit wurde der Zugang zu einer der wichtigsten Zivilisationen der Menschheit erheblich erschwert.

Nach der Eroberung der letzten unabhängigen Maya-Stadt Tayasal 1697 geriet eine der größten Zivilisationen der Menschheit in Vergessenheit. Erst im 19. Jahrhundert begannen Archäologen sich für die tief im Urwald Mittelamerikas gelegenen und zugewucherten alten Stätten zu interessieren. Anfangs gelang es den Forschern nur den komplexen Kalender der Maya und die Glyphen auf den Monumenten, welche Götter, Pflanzen, Tiere, Farben und Himmelsrichtungen darstellten, zu entschlüsseln. Die Schrift der Maya blieb für die Wissenschaftler ein Buch mit sieben Siegeln.

Erst durch Ausgrabungen in der Maya-Stadt Piedras Negras war es einem Experten-Team möglich, die Texte zum Sprechen zu bringen. Diese Dokumente zeugen von Reichtum und der Bedeutung der Mayakultur, die sich über einen langen Zeitraum hinweg völlig isoliert entwickelt hat. Diese Ereignis war auch von großer Bedeutung für die rund sechs Millionen Überlebenden des Maya-Volkes: Nach der Entzifferung der alten Texte können sie sich die Kultur ihrer Vorfahren wieder aneignen und fortleben lassen.

Der Dokumentarfilm “Der Maya Code” stützt sich auf das Erfolgswerk “Breaking the Maya Code” von Michael D. Coe aus dem Jahr 1992. Die New York Times bezeichntete das Buch des US-amerikanischen Anthropologen und Altamerikanistn als “eine der schönsten wissenschaftlichen Entdeckungsgeschichten des 20. Jahrhunderts”. Die Dreharbeiten zur Dokumentation fanden in Mittelamerika, in den USA und in Europa statt. 3D-Animationen, Fotos und Archivmaterial, sowie Aufnahmen an den archäologischen Ausgrabungsstätten ermöglichen einen Einblik in die Maya-Geschichte. Szenen aus heutigen Maya-Dörfern verdeutlichen die faszinierende Kontinuität zwischen Vergangenheit und Gegenwart.

Doku: Der Maya Code

Previous post

American Pie - Das Klassentreffen

Next post

Drehbeginn für The Lone Ranger

No Comment

Leave a reply

Your email address will not be published.

3 × two =