Ghettogangz – Die Hölle vor Paris

Ghettogangz – Die Hölle vor Paris (Banlieue 13) F 2004 – Paris 2010: Die französische Innenpolitik hat versagt und die Pariser Vorstadt Banlieue 13 ist inzwischen von einer hohen Mauer umgeben. Schwer bewaffnete Polizeieinheiten sorgen dafür, dass niemand hinein oder hinaus kommt. Hinter der Mauer selbst herrscht das reinste Chaos: Brutale Gangs haben die Macht übernommen.

Bandenchef Taha (Bibi Naceri, Der Kodex) befehligt eine bewaffnete Armee und kontrolliert weite Teile des Bezirks. Kleingauner Leïto (David Belle, Babylon A.D.) wollte den skrupellosen Taha an die Polizei ausliefern, doch der Deal klappte nicht wie geplant. Die Polizei war Tahas Männern unterlegen und musste ihn ziehen lassen. Aus Rache hat Taha Leïtos Schwester Lola (Dany Verissimo, Ghettogangz 2 – Ultimatum) entführt.

Dann gelangt eine Atombombe über Umwege in das Ghetto gelangt. Um zu verhindern, dass Taha die Bombe auf Paris abfeuert, wird der Undercover-Polizeiagent Damien (Cyril Raffaelli, Transporter – The Mission) in das Ghetto eingeschleust. Aber er braucht Unterstützung von jemanden mit Ortskenntnissen. Leïto soll ihm helfen. Den beiden bleiben nur 24 Stunden bis die Bombe hochgeht…

Genre: Thriller
Dauer: 81 Minuten
FSK: Ab 18

Ghettogangz – Die Hölle vor Paris Clip

Ghettogangz – Die Hölle vor Paris Trailer

Blu-rays und DVDs sicher bei Amazon.dekaufen

Über Marc

Mein Name ist Marc und ich bin Mitbegründer und Chefredakteur dieses Blogs. Das Thema Kino und Fernsehen zählte schon immer zu meinen Hobbies, aber auch an Neuigkeiten aus der Welt der Stars und Sternchen bin ich stets interessiert.
Dieser Beitrag wurde unter Thriller abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>