Home»Dokumentation»Die giftigsten Tiere der Welt

Die giftigsten Tiere der Welt

0
Shares
Pinterest Google+

Auf der ganzen Welt gibt es Tiere, die zur Jagd oder zur Verteidigung Gifte entwickelt haben. Doch nirgendwo gibt es giftigere Tiere als auf dem australischen Kontinent. Doch nicht nur auf dem australischen Festland leben besonders viele giftige Tiere, sondern auch in den Gewässern lauern gefährliche Lebewesen. Die Küsten von Queensland sind ein Mekka für Bade- und Tauchtouristen. In den tropischen Gewässern leben die giftigsten Tiere der Welt: Zu ihnen gehören Seeschlangen (Hydrophiinae), Würfelquallen (Cubozoa), Kegelschnecken (Conidae) und der winzige Blaugeringelte Krake (Hapalochlaena). Für Touristen sind die in den warmen Fluten der Korallensee lebenden Tiere eine tödliche Bedrohung.

Die große Anzahl an Gifttieren lockt immer mehr Wissenschaftler an. Einer von ihnen ist Dr. Jamie Seymour. Er hat sich der Erforschung einer Würfelqualle verschrieben, die erst in den 1950er-Jahren entdeckt wurde. Das zarte, im trüben Wasser fast unsichtbare Tier ist sehr gefährlich. Die Würfelqualle erzeugt so schmerzhafte Verbrennungen, dass allein der Schock zum Tod führen kann. Aus Sicherheitsgründen beschäftigt sich vor allem in einem Schwimmbecken mit seinen gefährlichen Forschungsobjekten.

Dr. Bryan Grieg Fry geht hingegen im Great Barrier Reef auf Schlangenfang: Er fängt die giftigsten Seeschlangen der Region, um ihnen Giftproben zu entnehmen. Genau wie viele andere Forscher auch, hofft er dadurch neuen Medikamenten auf die Spur zu kommen. Ziel ist es unter anderem neue Gegengifte, die wirksamer und verträglicher sind als die heute gebräuchlichen, zu entwickeln. Außerdem könnten beispielsweise neue Schmerzmittel hergestellt werden. Die Möglichkeiten, die sich mit den tierischen Giften eröffnen, sind schier unbegrenzt. Mit Hilfe von aufwendigen Computeranimationen wird die Wirkungsweise der tierischen Gifte sichtbar gemacht.

Doku: Die giftigsten Tiere der Welt

Previous post

Mit dem Grundig 40 VLE 8160 WL die Fussball EM 2012 genießen

Next post

Special Forces

No Comment

Leave a reply

Your email address will not be published.

9 − 6 =