Home»Games»Humor in Videospielen

Humor in Videospielen

0
Shares
Pinterest Google+

Das man beim Spielen schon mal lachen muss, kommt schon mal vor. Ein Grund dafür kann zum beispiel ein Finishing Move sein. Oder, weil das Spiel gerade unfreiwillig komisch wurde. Zur hohen Kunst gehört es, Spiele zu designen, in denen der Humor absichtlich angelegt ist und den Spieler zum Lachen bringt. Hier gibt es einen Rückblick auf einige Games, in denen das lachen beim Zocken nicht zu kurz kommt. Nun folgen einige lustige Zitate aus Videospielen.

The Secret of Monkey Island

Der Klassiker darf sich zu Recht zum Who-is-Who in Sachen Spielehumor zählen. Running Gags wie der dreiköpfige Affe, Guybrushs Standard-Phrase bei Vorstellungen, er sei ein „mächtiger Pirat“ oder die Option, den anderen Charakteren unvermittelt „feine Lederjacken“ zum Verhökern anzubieten, waren sympathisch und witzig. Und dann waren da ja noch die epischen Beleidigungsduelle.

Duke Nukem 3D

Er hat immer einen coolen Spruch auf den Lippen. So metzelte sich der überzeichnete Muskelprotz durch dasSzenario. Die Sprüche “It‘s time to kick ass and chew bubble gum… and I’m all outta gum“, “My boot, your face – the perfect couple” und “Nobody steals our chicks… and lives!” sind nur ein Paar Beispiele. Auch gut: „You‘re an inspiration for birth control“. Wenn das nicht gesessen hat, das weiß ich auch nicht.

Brütal Legend

Roadie Eddie taucht in eine Welt ein, die den Look von Heavy Metal Platten adaptiert. Alles, was dem Headbanger heilig ist, wir hier mit einen Augenzwinkern durch den Kakao gezogen. Brütal Legend ist ebenso skurril wie witzig. Und mal ehrlich – gab es schon mal eine coolere Waffe als eine Flying-V-Gitarre?

Conker`s Bad Fur Day

Auch Eichhörnchen haben mal einen schlechten Tag, selbst die niedlichsten. Ursprünglich sollte Conker, bekannt aus unverfänglichen Games wie „Diddy Kong Racing“, die üblichen goldigen Hörnchensachen machen. Da es aber schon so viele kinderechte Titel für das Nintendo 64 gab, erwischte der kuschelige Nager letztlich einen ganz, ganz schlechten Tag. Nach einem nächtlichen Kneipen-Totalabsturz zieht ein pöbelnder, verkaterter Eichhörnchen-Stinkstiefel durch die Gegend, trifft auf bekiffte Ameisen und muss sich mit einer Teddybären-Armee und anderer Unbill herumschlagen. In diesem schrägen Szenario sind dann noch zahlreiche Anspielungen auf bekannte Filme versteckt. Gilt zu Recht als kultig.

Day of the Tentacle

Tim Schafer (Brütal Legend) hat einen Ruf als Humorapostel unter den Spieledesignern zu verteidigen. Dass er zu Recht auf dem Olymp hockt, beweist „Day Of The Tentacle“. Der Klassiker ist eine Ikone der schrägen Unterhaltung. Von schwarzhumorigen Hamsterwitzen bis hin zu Zeitmaschinen in Toilettenform zieht das aberwitzige Comicstil-Adventure alle Register.

Da werden Erinnerungen wach. Aber was macht denn nun aus, ob der Witz eines Games beim Spieler ankommt? Zunächst mal müsse man sich im Klaren sein, dass das Lachen mit einem guten Game-Design einhergehen muss, diktierte Rhianna Pratchett („Overlord“-Dialogautorin) einst der PC Games in den Notizblock: „Humor ist ein Hilfsmittel, kein Genre. Schaut euch Monkey Island oder Psychonauts an – das sind primär tolle Abenteuer“.

Tim Schafer sieht es hingegen allgemeiner: „Ich denke, wenn sich die Leute weniger selbst zensieren würden, könnte es weitaus mehr witzigere Dinge geben.“

Previous post

Auch unterwegs die Sendungen nicht mehr verpassen

Next post

The Lucky One - Für Immer der Deine

No Comment

Leave a reply

Your email address will not be published.

eight + 6 =