Home»Komödie»Russendisko

Russendisko

0
Shares
Pinterest Google+

Russendisko D 2011 – Russendisko erzählt die Geschichte der drei unzertrennlichen jungen Russen Wladimir (Matthias Schweighöfer, Zweiohrküken), Mischa (Friedrich Mücke, Friendship!) und Andrej (Christian Friedel, Das Weiße Band), die im Sommer 1990 die Gunst der Stunde nutzen und nach Deutschland immigrieren, um hier ihr Glück zu machen. Mit ein paar wenigen Rubeln in der Tasche, die ihnen schnell durch die Finger rinnen, kommen sie in Ostberlin an … und entdecken gemeinsam eine Stadt, die Anfang der Neunziger vielleicht der spannendste Ort der Welt ist, im Gepäck nicht viel mehr als Musik und ihre Träume. Andrej träumt von großem Reichtum, Mischa von einer glanzvollen Karriere als Musiker, nur Wladimir weiß nicht so recht, was er will,aber er trifft Olga (Peri Baumeister), die schönste Frau, die er jemals gesehen hat.

Berlin direkt nach dem Mauerfall. Berlin auf dem Weg zur Metropole. Wie eine Punk-Version der drei Musketiere beginnen die drei Freunde sich durchs Leben zu schlagen – mit großer Frechheit, viel Humor und einer gehörigen Portion russischer Seele machen sie sich daran, ihre Träume zu verwirklichen und aus jeder noch so verfahrenen Lage das absolut Beste zu machen. Es wird ein Sommer der großen Entdeckungen und Eroberungen!

Russendisko ist eine Geschichte aus dem Universum von Wladimir Kaminer, der mit seinen Büchern und bei seinen Lesungen bereits ein Millionenpublikum zum Lachen gebracht hat. Allein „Russendisko“, sein erster großer Erfolg, verkaufte sich mehr als eine Million Mal. Christoph Hahnheiser und Arthur Cohn ist es gelungen, ein außergewöhnliches Team sowohl vor als auch hinter der Kamera zu versammeln:

Die drei Post-Punk-Taugenichtse Wladimir, Mischa und Andrej werden von Matthias Schweighöfer, Friedrich Mücke und Christian Friedel verkörpert. Dem gegenüber steht eine aufregende weibliche Besetzung: Peri Baumeister, eine großartige Neuentdeckung fürs Kino, Susanne Bormann (Der Baader Meinhof Komplex) und Pheline Roggan (Soul Kitchen). Hinter der Kamera wirkte als weiterer Produzent kein Geringerer als der sechsfache Oscar©-Preisträger Arthur Cohn. Die Regie übernahm Oliver Ziegenbalgs, aus dessen Feder auch das Drehbuch stammte.

Kinostart: 29.03.2012

Previous post

Krieg der Götter

Next post

Captain America erobert die US Kinocharts!

2 Comments

  1. 6. March 2012 at 5:05 17

    […] was deine Heimat so drauf hat, auch musikalisch. Bei Wladimir Kaminer hat das mit im Film “Russendisko” schließlich auch gut geklappt. So kannst du dir auch ein Stückchen von der alten Heimat […]

  2. […] bis heute betrachtet. Aber lesen Sie selbst, was er zu den drei großen Themen aus dem Film “Russendisko“, der am 29. März 2012 in den deutschen Kinos startet, zu sagen […]

Leave a reply

Your email address will not be published.

18 + 10 =